Podcast Minimalismus – mit minimalen Mitteln maximales erreichen.


Es braucht nicht viel für einen guten Podcast

Ich bin ja ein Vertreter des Podcast Minimalismus. Ich nehme meine Podcasts direkt in mein Zoom H4n auf und bearbeite den Podcast dann in Adobe Audition nach.

Ich hatte früher immer einen Kopfhörer bei der Aufnahme meiner Podcasts auf, aber auch das habe ich mir mit der Zeit abgewöhnt. Ich nutze Kopfhörer nur noch für die Nachbearbeitung.

Irgendwann hat man ein Gefühl für seine Stimme und weiss, wann man einen Satz nochmal wiederholen muss, weil man ein Wort undeutlich ausgesprochen hat.

Für den Anfang und das Ende meiner Podcasts habe ich jeweils selbst Musik komponiert und in Sony Acid Pro aufgenommen.

Ansonsten zählen für mich sehr gute Texte, sowie ein freundlicher, glaubwürdiger und kompetenter Podcaster für einen guten Podcast.

So betrachtet, braucht es nicht viel um einen guten Podcast oder Hörbeiträge herzustellen.

Begeisterung für ein Thema sorgt für hochwertige und interessante Inhalte.

Abgespeichert werden die Podast Dateien auf meinen Blogs und veröffentlicht über Feedburner auf Itunes.

Es gibt also unterschiedliche Komponenten, die für einen Podcast benötigt werden.

  • Aufnahmetechnik: Zoom H4n, Mikrofon, XLR Kabel,
  • Nachbearbeitungssoftware: Adobe Audition, Audacity, Sony Acid Pro
  • Podcaster/in: Person der oder die den Podcast spricht.
  • Musik: Intro, Outro, Kennung
  • Texte: Starke, interessante, spannende Inhalte
  • Geräusche: Sound Effekte für die Gestaltung des Podcasts
  • Gast: Evtl. Gespärchspartner, Interview Partner

Podcasting ist für jeden Menschen machbar.  Es sollte sich niemand abschrecken lassen, einen Podcast anzufangen.

Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Inhalte, Texte und Sprecher/in am wichtigesten sind. Technik steht hintenan.

Wenn Du witzig Deine Beiträge sprichst und Leute dies interessant finden, dann kommt der Erfolg von ganz alleine.

Gib Deinem Podcast Zeit. Produziere im Laufe eines Jahres regelmäßig Beiträge und veröffentliche sie.

So wirst Du auch mit minimalen Mitteln, maximalen Erfolg erreichen!

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.