Was ist ein Equalizer und was macht man damit?


Ein Equalizer EQs ist ein sehr wichtiges Werkzeug um Audiosignale in der Audiosoftware nachzubearbeiten.

Wenn man eine gute Tonqualität für seinen Podcast erreichen möchte, dann ist es sehr wichtig zu wissen, wie ein EQ funktioniert.

Mit dem EQ kann man auf einzelne Tonfrequenzen zugreifen und diese verstärken oder abschwächen.

Somit kann man eine Aufnahme filtern und in ihrem Charakter gestalten.

Man muss zuallererst genau hinhören und dann aufgrund des eigenen Höreindrucks entscheiden, ob das jetzt gut klingt oder ob man noch mehr Höhen oder Bässe hinzugeben muss.

der Equalizer in einem Audioprogramm
In dem Equalizer kann man einzelne Frequenzbereiche anheben oder absenken.

Das ist wie beim kochen. Fehlt noch Salz oder Pfeffer?

Beim Einsatz des EQ hat jeder einen anderen Geschmack.

Auch haben sich die Hörgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten stark verändert.

In Zeiten von Schallplatte und Kassette hat man noch anders equalisiert, als heutzutage.

Wenn man frühere Hörspielaufnahmen anhört, dann fällt einem auf, dass alles etwas runder und weicher geklungen hat.

Heute wirken viele Sprachaufnahmen scharf und akzentuiert.

Mit dem Equalizer kann man Aufnahmen, die nicht so ganz gelungen sind, noch retten.

Wenn man mit dem Mikrofon nicht den perfekten Aufnahmewinkel getroffen hat, dann fehlen oft die hohen Frequenzen. Diese kann man dann ganz einfach im Equalizer wieder anheben und ein schönes Klangbild erzeugen.

Jeder Kopfhörer ist anders, jeder Lautsprecher ist anders.

Dies ist beim Filtern der Aufnahme, dem Equalizieren, zu beachten.

Was auf dem einen Lautsprecher  gut klingt, kann auf dem anderen Kopfhörer schon wieder aussehen.

Man sollte natürlich versuchen ein Klangbild zu erzeugen, welches auf allen Wiedergabegeräten einen guten Eindruck hinterlässt.

Am besten man nimmt etwas auf und probiert es in der Audiosoftware aus.

So kann man sich dann seinen Geschmack, was Töne, Sprache und Klänge angeht bilden und festigen.

 

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.